Der große ERP-Vergleich 2019: 20 ERP-Systeme im Überblick + Wiki

1 443

Dein Webshop ist dein digitales Ladengeschäft, das mit konkurrenzstarken Produkten deine Kunden zum einkaufen animiert. So einfach dies in der Theorie klingt, so komplex ist dieser Vorgang in der Realität. Denn, je größer und ambitionierter dein Onlineshop ist, desto komplexer und ineinander verwoben werden die einzelnen Aufgabenbereiche. Sobald du die täglichen Bestellungen allein nicht mehr bewältigen kannst, ist es Zeit für eine effiziente Automatisierung aller verbundenen Prozesse.

Ein ERP-System übernimmt für dich genau diese Aufgabe. ERP steht für Enterprice Ressource Planning und kann dich optimal in allen Bereichen unterstützen. Diese Systeme werden gern mit Warenwirtschaftssystemen gleichgesetzt, doch sie können viel mehr. Arbeite effizienter, setze deine Ressourcen intelligenter ein und maximiere mit einem minimalen Aufwand deinen Gewinn. ERP macht’s möglich.

Nun ist das Angebot an ERP Software-Lösungen in den letzten Jahren durch den steigenden Konkurrenzkampf stetig angewachsen. Einsteiger im E-Commerce verlieren dabei schnell den Überblick, vor allem in Hinblick auf die unterschiedlichen Lösungsansätze und Funktionspakete. Im Folgenden haben wir dir einen umfangreichen ERP-Systeme Vergleich zusammengestellt, damit du für deinen Onlineshop genau die passende ERP-Lösung findest.

ProduktKategorieZielgruppeKurzbeschreibung
Mondo Media Logo
MONDO MEDIA
omeco GmbH
D-67661 Kaiserslautern
KomplettlösungKMUMONDO MEDIA ist ein branchenspezifisches ERP-System für den E-Commerce und bietet eigene E-Commerce-Software für Shopsystem, Warenwirtschaft, ERP und CRM. Zudem besitzt die ERP multichannel-Integrationen für Amazon und Ebay und unterstützt alle namhaften Bezahldienstleister. Das Interface ist besonders anwenderfreundlich und überzeugt mit einer guten Performance. Drei unterschiedliche Tarife bieten passende Leistungspakete für jede Webshop-Anforderung.
abas ERP Logo
abas ERP
abas Software AG
D-76135 Karlsruhe
On PremiseKMUDie abas Software AG zählt zu Europas führenden ERP-Anbietern und richtet sich vor allem an die Fertigungsindustrie als Branchenlösung. Die ERP-Software beinhaltet viele Module etwa zur Vertriebssteuerung, Fertigungssteuerung, Einkauf, Materialwirtschaft, Produktionsplanung, Analysetools, Dokumentenmanagement, Finanzen und Buchhaltung, EDI, Projekt- und Business Process Management und viele weitere. Alle Geschäftsprozesse lassen sich übersichtlich abbilden und steuern, die Implementierung ist leicht und auch der Support ist umfänglich. Die Preise von abas ERP sind sehr individuell und abhängig vom Softwareumfang sowie von der Zahl der Anwender. Dies ist aber auch eine der Stärken von abas, da ein Produkt ganz nach den eigenen Bedürfnissen (Kauf, Miete oder Leasing) gewählt werden kann.
Actindo Logo
Actindo ERP-Suite
Actindo AG
D-85737 Ismaning
SaaSKMU bis GroßunternehmenActindo ist eine sehr umfangreiche ERP-Komplettlösung für einen cloudbasierten Multi-Channel-Commerce. Der modulare Aufbau ermöglicht flexible und bedarfsgerechte Anpassungen und bietet ein breites Funktionsspektrum für Produktivität, ERP, Unternehmensführung, Projekt- und Vertriebsmanagement, Beschaffung und Einkauf sowie Business Intelligence. Dazu zählen etwa Warenwirtschaft, Logistik, Finanzbuchhaltung, Dokumentenmanagement, Kundenkommunikation, Zahlungsabwicklung und Support. Zudem bietet Actindo Anbindungen an Online-Plattformen wie Ebay oder Amazon sowie eine Integration vieler bekannter Onlineshop-Systeme. Drei mögliche Tarife bieten starke Lösungen für verschiedene Anforderungen und Unternehmensgrößen.
Cludes Logo
CLUDES
cludes GmbH
D-41334 Nettetal
SaaSKMUCLUDES ist eine sehr intelligente und umfangreiche ERP-Software für den E-Commerce. Ihr riesiger Funktionsumfang umfasst Lösungen für Warenwirtschaft, Bestellprozess, Buchhaltung, Produkt-, Lager- und Lieferantenverwaltung, Statistiken sowie Multichannel und Kundenverwaltung. Die große Stärke von CLUDES ist aber die Integrationsfähigkeit und Migration mit dritten Systemen wie SAP. Die ERP-Software verbindet sich nahtlos mit Shopsystemen, Filialgeschäften, Vergleichsportalen oder Verkaufsplattformen, unterstützt alle gängigen Zahlungsmethoden und besitzt parallel einen integrierten Payment-Dienst.
eFulfilment Logo
eF|CommerceEngine
eFulfilment Transaction Services GmbH
D-71636 Ludwigsburg
SaaSMittelständische UnternehmenÄhnlich zu cludes ist eFulfilment eine modulare Branchenlösung für den E-Commerce. Zu dem großen Funktionsumfang gehören unter anderem eine Anbindung an verschiedene Shopsysteme, Order- und Risikomanagement, Retourenabwicklung, Versandsteuerung und Schnittstellen zu bekannten Marketplaces wie Amazon oder Ebay sowie zu allen wichtigen Versanddienstleistern.
Infor Logo
Infor ERP LN
INFOR
New York, NY 10011, USA
SaaSMittelständische UnternehmenDie Infor ERP ist eine branchenneutrale SaaS, allerdings mit Fokus auf das produzierende Gewerbe. Die modulare ERP bietet ein umfassendes Funktionsspektrum für internationale Vertriebsstrukturen, etwa zum globelen Finanzmanagement, CRM, Vertriebsaufträge, Fertigungskontrolle, Projekt-, Qualitäts- und Servicemanagement, technische Datenverwaltung oder die dynamische Unternehmensmodellierung. Diverse Erweiterungen und Add-Ons dank des großen Partner-Netzwerks machen die ERP-Software noch besser individualisierbar.
Microsoft Dynamics 365 Logo
Microsoft Dynamics 365
Microsoft Corporation
Redmond, WA, USA
On PremiseMittlere bis GroßunternehmenDynamics 365 von Microsoft ist ein starkes modulares ERP-System, welches sowohl auf privaten Servern als auch in der Cloud läuft. Das ERP basiert auf Office 365, Cortana Intelligence, Power BI, Azure IoT, sowie diversen eigenen und Fremdmodulen. Der große Funktionsumfang umfasst alle wichtigen Bereiche von ERP über Marketing bis Analyse, und alle Module können je nach Bedarf frei ausgewählt und erweitert werden. Bezahlt wird dabei nur, was auch ausgewählt wird. Der große Vorteil besteht in den cloudbasierten Add-Ons, dank derer jederzeit zwischen Cloud und firmeneigener Umgebung gewechselt werden kann.
Odoo Logo
Odoo
Odoo S.A.
1367 Grand-Rosière, Belgium
Open SourceKMU bis GroßunternehmenDie Open Source ERP Odoo ist eine modulare Software mit Stamm- sowie vielen Zusatzmodulen. Zu den Stammmodulen zählen Verkauf, Rechnungserstellung, Finanzen, Kundenverwaltung, Helpdesk, Fertigung, Einkauf, Lagerbestand, Kommunikation, Zeiterfassung, E-Mail-Marketing, Webshop-Builder und E-Commerce. Die Integration wird mit über 10.000 eigenen aneinander angepassten Apps deutlich vereinfacht und ermöglicht so einen vollautomatischen Geschäftsprozess. Odoo eignet sich für alle Branchen und Unternehmensgrößen und überzeugt mit einem sehr geringen Kosten- und Zeitaufwand.
Oracle Netsuite Logo
Oracle NetSuit
Oracle
D-63303 Dreieich
On PremiseMittlere bis GroßunternehmenDie Oracle NetSuit ist ein branchenneutrales ERP mit über 80 Modulen und diversen Cloud-Produkten für Finanzen, Beschaffung, Enterprice Performance, Projekt- und Risikomanagement, Fertigung oder Einkauf. Trotz der der hohen Komplexität lässt sich die ERP relativ schnell in die Unternehmensstruktur integrieren. Vor allem für international ausgerichtete Unternehmen konzipiert.
Pixi Logo
pixi* E-Commerce ERP
Descartes Systems (Germany) GmbH
D-80807 München
On PremiseKMUDie pixi-ERP ist eine Branchenlösung für den E-Commerce, insbesondere für die Warenwirtschaft und Logistik. Hauptfunktion ist die Automatisierung aller interner Prozesse. Zum Funktionsumfang zählen etwa die Steuerung der logistischen Prozesse, ein ausgefeiltes Versand- und Lagersystem, 1-Scan-Shipping oder eine Lageroptimierung und -planung. Das Funktionsangebot wird zusätzlich über ein großes Partnernetzwerk erweitert. Die ERP bietet zudem eine direkte Anbindung an verschiedene Partnerdienste von Zahlung, Versand und Shopsystemen und lässt sich mit pixi* Mobile auch mobil darstellen und verwalten.
plentymarkets Logo
plentymarkets
plentymarkets GmbH
D-34117 Kassel
SaaSKMUDas ERP-System plentymarkets des Jahres 2017 ist eine Branchenlösung für E-Commerce und optimiert den Verkauf im Omni-Channel. Besondere Stärke des ERP ist die Automatisierung aller Handelsprozesse und die Optimierung des Workflows. plentymarkets umfasst dabei alle Funktionen eines vollwertigen ERP-Systems, stellt umfangreiche Analysetools bereits, besitzt eine eigene Onlineshop-Software sowie zahlreiche Schnittstellen für über 40 Online-Märkte wie Amazon, Ebay oder Zalando. Es unterstützt zudem viele Versand- und Zahlungsdienstleister wie DHL oder PayPal.
Proalpha Logo
proALPHA ERP
proALPHA Business Solutions GmbH
D-67685 Weilerbach
SaaSMittelständige UnternehmenproALPHA ist eine Komplettlösung für verschiedene Branchen. Die ERP besitzt einen modularen Aufbau und überzeugt mit einer hohen Flexibilität und Skalierbarkeit. Mit verschiedenen Funktionen für Einkauf und Logistik, Finanzwesen, Geschäftsleitung, IT, Service, Produktion und Konstruktion, Vertrieb und Marketing oder dem Personalwesen unterstützt es alle Kernprozesse eines Betriebs. Die Module von proALPHA umfassen dabei etwa Analysetools, Dokumentenmanagement und viele Lösungen für die Fertigungsplanung. Eine der Stärken der ERP ist zudem die schnelle Vernetzung internationaler Standorte.
Sage ERP b7 Logo
Sage ERP b7
Sage GmbH
D-60486 Frankfurt am Main
On PremiseKMU bis GroßunternehmenDie Sage b7 ERP-Software ist branchenneutral und bietet eine große Bandbreite an Funktionen, etwa Umsatzstatistiken, Angebots- und Auftragskalkulation, automatisierte Bestellungen, branchenspezifische Lösungen und flexible Erweiterungen über Zusatzmodule und externe Systeme. Der große Vorteil besteht in der Mehrsprachigkeit und der Unterstützung verschiedener Währungen. Sage b7 bietet zudem eine hohe Flexibilität dank der lokalen Installation in die bestehende Infrastruktur.
Sage 100cloud Logo
Sage 100cloud
Sage GmbH
D-60486 Frankfurt am Main
On PremiseKMUDie Sage 100Cloud bietet eine On-Demand-Lösung für individuelle Anforderungen. Sie ist flexibel anpassbar, besitzt ein integriertes CRM, Dokumentenmanagement, HR-System sowie Lösungen für den E-Commerce. Daneben bietet die ERP spezielle Tools für den Zahlungsverkehr sowie umfangreiche Reports zu wichtigen Kennzahlen. Auch als Cloud-Version verfügbar.
Sage Business Cloud Logo
Sage Business Cloud
Enterprice Management

Sage GmbH
D-60486 Frankfurt am Main
On PremiseMittelständige UnternehmenDie Business Cloud bietet starke Finanz- und ERP-Systeme für internationale Unternehmen. Unterstützt werden mehrere Sprachen, Währungen und Gesetzgebungen. Funktionen umfassen etwa das Rechnungswesen, die Finanzbuchhaltung, die Anlagenverwaltung, CRM, Einkauf oder Fertigung. Umfangreiche Reportings, ein mobiler Zugriff sowie diverse Erweiterungsmodule von Drittanbietern runden die flexibel skalierbare ERP ab. Neben einem lokalen Hosting ist auch eine Public Cloud verfügbar.
SAP ERP Logo
SAP ERP 6.0
SAP Deutschland SE & Co. KG
D-69190 Walldorf
On PremiseGroßunternehmenSAP ist weltweiter Marktführer und bietet eine branchenneutrale ERP mit modularem Aufbau. Die Kern- und Zusatzmodule ermöglichen eine umfangreiche Gesamtlösung mit sehr großem Funktionsumfang für alle Bereiche von der Produktplaung, über Auftragsabwicklung, Personal- und Finanzwesen bis hin zu Serviceleistungen. Die Stammsoftware umfasst dabei Produktion, Angebot, Einkauf und Service und ist zusätzlich mit unternehmenseigenen Erweiterungen anpassbar, etwa SAP CRM, CAD-Software, Export-Abwicklung, Finanzbuchhaltung oder Auswertung. Neben On Premise wird SAP ERP 6.0 auch als Cloud-Version und im Hybridmodell angeboten.
Scopevisio Logo
Scopevisio
Scopevisio AG
D-53227 Bonn
SaaSMittelständige UnternehmenScopevisio ist eine integrierte Unternehmenssoftware mit modularem Aufbau. Die Module umfassen CRM, Buchhaltung, Marketing, Projekt- oder Kundenmanagement, Finanzen und E-Commerce. Über eine API können lokale WaWis oder PPS einfach an Scopevisio angebunden werden.
VARIO Logo
VARIO for Free
Vario Software-Entwicklungs AG
D-56564 Neuwied
On PremiseKMUDie dauerhaft kostenlose Version von VARIO bietet einen kleinen Funktionsumfang mit Artikel- und Belegverwaltung, Rechnungsbücher, Reportings und Lagerverwaltung. Zudem besitzt die kostenlose ERP Schnittstellen für bis zu 3 Webshops oder Marketplaces und zu den bekanntesten Versanddienstleistern.
VARIO Logo
VARIO 8
Vario Software-Entwicklungs AG
D-56564 Neuwied
On PremiseMittelständige UnternehmenVARIO 8 ist ein modulares ERP-System mit einem großen Funktionsumfang, der unter anderem Einkauf, Auftragsbearbeitung, Onlineshop, Anbindung an Office, Lagerverwaltung, Vertrags- und Kundenverwaltung, Dashboard, Lager, Filialverwaltung uvm. beinhaltet. Selbst Werkstatt und Vermietung wird von VARIO 8 unterstützt. Zudem bietet das ERP Schnittstellen zu allen wichtigen Marketplaces, Versand- und Bezahldienstleistern sowie diversen Webshop-Anbietern. Zusätzlich ist ein mobiler Zugriff über die Web App möglich.
VARIO Logo
VARIO 8
Commerce Bundle

Vario Software-Entwicklungs AG
D-56564 Neuwied
On PremiseKMUIm Bundle wird der Funktionsumfang um ein umfangreiches Onlinebanking erweitert.

Was heißt ERP-System und wodurch zeichnet es sich aus?

ERP steht für Enterprice Ressource Planning und dient somit der Ressourcenplanung eines Unternehmens. Dabei werden über eine zentrale Datenbank alle Betriebsdaten gespeichert und verarbeitet. Die ERP Softwarelösung wird zur Planung, Steuerung und Verwaltung aller Geschäftsprozesse verwendet und greift somit auf alle Ressourcen eines Onlineshops, wie Kapital, Personal, Produktion, Warenbeschaffung oder Versand, zu.

ERP-Software ist eine intelligente, allesumfassende Komplettlösung, die das Warenwirtschaftssystem, das CRM, die Buchhaltungssoftware oder auch die Personalabrechnung miteinander vereint. Sie verbindet die einzelnen Prozesse und ermöglicht eine einfache und schnelle Abstimmung zwischen allen Bereichen. Grundlage dafür ist eine gemeinsame Datenbasis, die in Echtzeit aktualisiert und von allen Bereichen abgefragt wird. ERP-Programme kommen daher in allen betrieblichen Abläufen und über alle Unternehmensebenen hinweg zum Einsatz.

Das übergeordnete Ziel der ERP ist die Prozessoptimierung über alle Bereiche hinweg. Realisiert wird das etwa über:

  • Die Pflege von Webinhalten (Produkte, Bilder, Beschreibungen etc.),
  • Strukturierung und Optimierung von betrieblichen Prozessen,
  • Synchronisierung mit den Daten auf dem Webserver,
  • Bereitstellung und Weiterverarbeitung aller Daten an alle Bereiche,
  • Automatisierung und Vereinfachung von Arbeitsabläufen,
  • Damit einhergehenden Zeit-, Kosten- und Aufwandeinsparungen.

ERP-Systeme sind längst keine alleinstehende Software mehr, sondern werden immer öfter als Dienstleistung verstanden (SaaS – Software as a Service). Aktuelle Lösungen sind dementsprechend internetbasiert, plattformunabhängig und leicht skalierbar, was sie auch für KMU interessant macht. Durch die offene Architektur (insbesondere von Cloud-basierter ERP und SaaS-Lösungen) können Analysen und Optimierungen noch schneller durchgeführt werden.

Warum ist ERP für deinen Onlineshop so interessant?

Die große Bedeutung von ERP-Software für deinen Webshop ist wohl schon zu erahnen. Die 6 wichtigsten Vorteile haben wir dir kurz zusammengefasst:

1. Einfacher Einstieg in den E-Commerce

Einen Onlineshop eröffnen kann heutzutage jeder, der etwas Affinität für das Thema mitbringt. Doch mit einem Shop allein ist es nicht getan. Daneben benötigst du eine ansprechende Produktpallette, einen markenbildenden Webauftritt sowie raffinierte Marketing-Strategien. Allerdings ist das alles kein Garant für einen langfristigen Erfolg. Erst, wenn du alle Prozesse miteinander verknüpfen kannst, besitzt du eine optimale Basis für deinen Onlineshop. Effiziente Prozesse machen deinen E-Shop nicht nur lukrativer, sondern vereinfachen für dich alle Arbeitsschritte. Vor allem für Einsteiger in den E-Commerce ist dieses perfekt abgestimmte Zusammenspiel zwischen ERP und Webshop eine große Unterstützung. Du behältst leichter den Überblick, musst dich bei Veränderungen nicht um die aufwendige Datenpflege für mehrere Bereiche gleichzeitig kümmern und kannst so wesentlich einfacher ein innovatives Geschäftsmodell aufbauen. Auch wenn ERP für dich bisher ein unbekanntes oder noch unwichtiges Thema ist, solltest du dich parallel zum Onlineshop Erstellen damit näher befassen. Es lohnt sich!

2. Integrierte Prozesse

Ein ERP-Tool kann dich in allen Prozessen optimal unterstützen, um deinen Onlineshop effizient zu managen. ERP beschränkt sich dabei nicht nur auf Buchhaltung und Versandabwicklung, sondern kann auch

  • deine Lagerhaltung,
  • den Bestellprozess vom Bestelleingang bis Warenausgang,
  • die Beschaffung neuer Waren,
  • die Kommunikation mit Versandunternehmen,
  • die Rechnungsabwicklung,
  • Prognosen zum Absatz erstellen,
  • Angebotssteuerung oder
  • Preismanagement perfekt übernehmen.

Die einfache Datenerfassung sowie eine schnelle Integration aller Prozesse erleichtern deine Arbeit ungemein. Genau hier liegt die große Stärke von ERP-Systemen: Die Integrationsfähigkeit ermöglicht es dir, alle Daten aus allen Bereichen einmalig zu erfassen und für alle anderen Domänen in Echtzeit zugänglich zu machen. Dank dieser Schnittstelle sind Fehler und Verzögerungen innerhalb aller Prozesse deines Webshops auf ein Minimum reduziert. So wird nach einem Bestelleingang sofort der Lagerstand abgerufen und aktualisiert, Lieferanten informiert und die im Webshop angezeigte verfügbare Menge angepasst. Alle Daten sind jederzeit und überall identisch und bieten sichere Arbeitsabläufe, sowohl bei dem Bestellvorgang, als auch im Lager, in der Logistik, in der Buchhaltung oder im Onlineauftritt. Erst diese konsistente Grundlage bestehend aus aktuellen, einheitlichen und fehlerfreien Daten ermöglicht dir ein effizientes Arbeiten mit deinem Onlineshop.

3. Den bestehenden Webshop funktional erweitern

Besitzt du bereits eine laufende Onlineshop-Software, kannst du diese mittels Applikationen funktional mit ERP aufrüsten. So kannst du alle Daten, etwa Produktbilder, Preise, Produktinformationen, Lagermengen und vieles mehr zentral über das ERP verwalten. Zudem erleichtert dir das ERP mit integrierten Funktionen die leichte Berechnung von Rabatten oder Aktionspreisen und pflegt sie gleich automatisch in deinen Webshop ein.

4. E-Commerce-Lösungen inklusive

Es geht aber auch andersherum: viele aktuelle ERP-Lösungen können auch Webshop. Mehrere einzelne Softwarepakete sind damit nicht mehr notwendig. ERP-Systeme mit integrierten Onlineshops bieten hierfür eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, anpassbare Vorlagen, responsive Designs, Newsletter, können verschiedene Währungen und Steuersätze bearbeiten, sind DSGVO-konform, lassen Kundenbereiche einrichten und vieles mehr.

5. Eine Datenbank für alle Prozesse

Die zentrale Funktion eines jeden ERP-Tools ist, alle Produkt-, Auftrags- und Kundendaten zentral zu speichern und zu bearbeiten. Dadurch können mehrere Vertriebskanäle wie Onlineshop, Einzelhandel, Partnerprogramme, Preisvergleichsseiten oder Wiederverkäufer auf ein und dieselben Daten zugreifen. Das erspart dir enorm Zeit und Nerven, musst du die Daten nicht für alle Plattformen einzeln bearbeiten. Zudem kannst du auf dieser einheitlichen Datenbasis deinen Kunden viele individualisierte Angebote bieten und somit die User Experience steigern (Nutzerprofile, nutzerspezifische Angebote, Bestellhistorie etc.). Diese Daten liegen automatisch dem ERP-System vor und können so effektiv bis hin zu vollautomatischen Workflows weiter genutzt werden

6. Für jedes Web-Projekt geeignet

Ursprünglich war ERP nur für Großunternehmen konzipiert. In den letzten Jahren fanden ERP-Lösungen aber auch in kleineren Unternehmen großen Anklang. Unabhängig davon, welches Geschäftsmodell verfolgt wird oder ob es sich nun um ein KMU, Familien- oder Großbetrieb handelt. Die große Bandbreite an Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten sowie die Bearbeitung und Verwaltung einer einheitlichen Datenbank machen ERP-Systeme so interessant.

7. Hohe Individualisierbarkeit

ERP-Software lässt sich ganz deinen eigenen Anforderungen anpassen. Das Standard Interface kannst du jederzeit mit weiteren nützlichen Funktionen erweitern. Zudem bieten viele ERP-Programme attraktive Partnerprogramme, über die du auf weitere nützliche und branchenspezifische Funktionen zugreifen kannst. Auf Basis der angebotenen Standardsoftware kannst du für deinen Webshop aber auch eigene Lösungen entwickeln. Von nützlichen Zusatzfunktionen bis hin zu vollumfänglichen Branchenlösungen ist alles möglich. Alle notwendigen Werkzeuge hierfür werden von den ERP-Anbietern selbst bereitgestellt. Das garantiert dir so eine updatesichere und standardisierte Entwicklung. Auch bei einer neuen Software- oder Funktionsversion entsteht für dich kein oder nur ein geringer Aufwand. Ob du nun Lösungen von Dritten nutzt oder ganz eigene kreierst, du bist mit einem umfassenden Support immer auf der sicheren Seite.

Welche ERP Software-Lösungen gibt es?

So groß das Angebot an ERP-Software ist, eines ist allen gemein: die Integrationsfähigkeit in deinen bestehenden Onlineshop sowie aller dazugehörigen Erweiterungen und dem Aufbau einer zentralen Datenbank. Grundsätzlich kann man das große Angebot an ERP-Software in drei Bereiche unterteilen:

  1. On Premise (Lizenz-Software)
  2. SaaS (Software as a Service)
  3. Open Source
  4. Komplettlösungen

1. On Premise (Lizenz-Software)

On Premise ist immer noch der Klassiker. ERP-Hersteller bieten eine vollumfängliche Softwarelizenz an für die lokale Nutzung auf einer vorher definierten Anzahl an Geräten. Vor allem große und finanzstarke Unternehmen werden mit diesen ERP-Lösungen angesprochen, bieten sie doch ein Rundum-Sorglos-Paket mit allen wichtigen Funktionen, einem großen Spektrum an branchenspezifischen Erweiterungen sowie einem umfassenden Support. Parallel zu dem stationären Angebot bieten viele ERP-Hersteller auch Cloud-basierte Lösungen an, die internetbasiert und hardwareunabhängig wesentlich flexibler in der Handhabung sind, funktional aber keine Abstriche machen. Allerdings sind die anfänglichen Investitionen durch den Aufbau einer geeigneten IT-Infrastruktur recht hoch. Zudem können zusätzliche Kosten für Training und Updates entstehen.

2. SaaS-Lösungen On Premise (Software as a Service)

SaaS-Lösungen hingegen eigenen sich eher für KMU. Sie sind weniger kostenintensiv, lassen sich schneller einrichten und berücksichtigen zugleich als spezialisierte Software alle branchenspezifischen Anforderungen. ERP als SaaS ist online-basiert und bedarf daher keiner lokalen Installation oder großer Kenntnisse bei der Einrichtung. Oftmals ist sie sogar als Applikation Teil eines umfassenden Hosting Angebots.

3. Open Source

Open Source ERPs sind zumeist kostenlose Lösungen, die ähnlich den On Premise Angeboten eine vollwertige Software als Freeware ERP zur Verfügung stellen. Als Beispiel sei etwa Dolibarr ERP oder Odoo genannt. Die grundlegende kostenlose ERP-Software beinhaltet alle grundlegenden Funktionen wie Bestands- und Vertriebsmanagement oder die Buchhaltung. Open Source ERP ist meist modular aufgebaut und kann je nach Bedarf mit weiteren Apps und Funktionen erweitert werden, die dann aber zumeist kostenpflichtig sind. Gute Freeware ERPs besitzen meist auch eine aktive Community, regelmäßige Updates, verständliche Erklärungen und ein aktuelles Wiki.

3. Komplettlösungen

Komplettlösungen – teilweise auch Hybriden – sind interessante Mischungen aus On Premise und SaaS bzw. sind Kombinationen aus Webshop und ERP. Hier werden alle praktischen Funktionen für deinen Onlineshop in einer Programm-Lösung vereint, was den Einsatz wesentlich passender und intuitiver für den E-Commerce macht. Office Line als Zusammenführung von Sage und ePages ist ein solches Beispiel.

Welches ERP ist für deinen Onlineshop geeignet?

ERP-Tools bieten dir für deinen E-Commerce viele attraktive Vorteile. Doch nicht jede Software ist für deine Bedürfnisse gleich gut geeignet. Unser Vergleichstest bietet dir hier einen ersten großen Überblick. Doch für eine optimale Entscheidung musst du einige Faktoren beachten.

Die Größe deines Onlineshops bestimmt in erster Linie, welche ERP-Lösung für dich sinnvoll ist und welchen Funktionsumfang du benötigst. Als Neuling im E-Commerce steht dir die volle Bandbreite an ERP-Lösungen zur Verfügung, du kannst selbst entscheiden, welches ERP für deine Bedürfnisse die besten Lösungen bietet. Nutzt du bereits ein ERP-System, solltest du dich nach Funktionserweiterungen umsehen, entweder vom aktuellen Softwareentwickler oder von Drittanbietern. Beachte aber immer, dass die gewählte ERP-Programm in deine bereits vorhandene Shop-Software zu integrieren ist. Bei deiner Entscheidung spielen zudem einige weitere Faktoren eine bedeutende Rolle:

  1. Wie sieht dein aktuelles Geschäftsmodell aus? Ist es ein reiner Onlineshop oder ist ein Einzelhandel daran angeschlossen?
  2. Welche langfristige Entwicklung deines Onlineshops hast du geplant? Was sind deine Unternehmensziele?
  3. Wie viel Zeit und Geld bist du bereit in die Erstinstallation und den Aufbau einer Infrastruktur zu investieren?
  4. Willst du die ERP-Software selbst hosten?
  5. Wie stark muss das ERP-System für dich angepasst werden?
  6. Verfügst du über eigene IT-Mitarbeiter?

Auf diese simpel anmutenden Fragen solltest du bereits im Vorfeld eine Antwort haben, denn eine rechtzeitige Entscheidung für das passende ERP-Programm ist wichtig. Warum? Zwar bist du nicht bis in alle Ewigkeit an ein und dasselbe ERP-Tool gebunden, doch kann eine Fehlentscheidung, wenn du etwa nach wenigen Monaten ein anderes ERP implementieren musst, teure Auswirkungen haben. Etwa durch Vertragslaufzeiten und Neuanschaffungskosten, Umstrukturierung, Neuintegration, Ex- und Import bestehender Datensätze. Das kann Zeit und Nerven kosten, in denen du deinem eigentlichen Online-Geschäft nur noch eingeschränkt bis gar nicht nachgehen kannst. Weil ERP tiefgreifend auf alle Prozesse Einfluss nimmt, können also im schlimmsten Fall alle Prozesse bei einem Systemwechsel negativ betroffen sein.

1 Kommentar
  1. Sophie sagt

    Danke für den Vergleich! Wer mehr über die E-Commerce Warenwirtschaft Descartes pixi* erfahren möchte findet alle Infos unter http://www.pixi.eu.
    Gerne zeigen wir Euch die Lösung auch live bei einem Kunden. Wir freuen uns auf Dich! pixi*

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.